Beitrag teilen

Studium in Deutschland – Ja klar, aber was soll ich studieren?

Deutsche Hochschulen und Universitäten haben international einen sehr guten Ruf und immer mehr Leute aus dem Ausland möchten in Deutschland studieren. Aber wie findest du heraus, welcher Studiengang für dich am besten geeignet ist?

🔎 In welche Richtung soll es gehen?

Zunächst solltest du dir überlegen, welche Studienrichtung dich interessiert. Hat dir das Sprachenlernen immer schon Spaß gemacht? Interessierst du dich für Technik? Findest du Wirtschaft und Finanzen interessant? Natürlich solltest du zwischen beruflichen und privaten Interessen unterscheiden. Viele Leute treiben zum Beispiel gerne Sport oder machen Musik, möchten aber kein Studium in diesen Bereichen anstreben.

🎯 Noch unentschlossen?

Wenn du dir noch unsicher bist, empfehle ich dir, online einen Interessentest zu machen. Es kann sein, dass du unter den Empfehlungen interessante Studiengänge findest, an die du noch gar nicht gedacht hattest. Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Studienorientierungstests. Manche Hochschulen haben eigene Tests, bei denen nur Studiengänge dieser Hochschule empfohlen werden. Auch einzelne Bundesländer haben eigene Tests, wie zum Beispiel www.was-studiere-ich.de in Baden-Württemberg mit einem Interessen- und einem Fähigkeitstest. Für die bundesweite Suche empfiehlt sich zum Beispiel dieser Test: Studium-Interessentest (SIT) der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und von ZEIT ONLINE https://www.hochschulkompass.de/studium-interessentest.html

🤔 Bleib realistisch

Als Nächstes solltest du deine Fähigkeiten möglichst realistisch einschätzen. Für technisch orientierte Studiengänge solltest du gute Mathematikkenntnisse und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen besitzen. Für Studiengänge wie Politik- oder Rechtswissenschaften solltest du wiederum über exzellente Deutschkenntnisse verfügen. Für manche Studiengänge, wie zum Beispiel Sportwissenschaften, musst du einen Eignungstest absolvieren.

🎓 Auf die Plätze, fertig, Studienplatz!

Die nächste Herausforderung ist die Studienplatzbewerbung. Du brauchst für alle Studiengänge einen Schulabschluss, der in Deutschland als Hochschulzugangsberechtigung akzeptiert wird. Manchmal musst du vor dem Studium ein Studienkolleg besuchen. Für deutschsprachige Studiengänge musst du ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen, zum Beispiel durch eine bestandene TestDaF- oder telc C1 Hochschule -Prüfung. Für viele Studiengänge gibt es einen sogenannten Numerus Clausus (NC), das heißt, es gibt eine Zulassungsbeschränkung. Meistens werden die Studierenden aufgrund ihrer Schulnoten ausgewählt, für manche Studiengänge gibt es Aufnahmetests oder andere (zusätzliche) Zulassungskriterien. Die Bewerbungsverfahren unterscheiden sich von Uni zu Uni sehr und man sollte genug Zeit dafür einplanen.

Bei den Carl Duisberg Centren erhalten alle Kursteilnehmer*innen auf Wunsch eine kostenlose Erstberatung zum Thema Studieren in Deutschland. Außerdem bieten wir eine Studienplatzvermittlung für Kursteilnehmer*innen an, die mindestens 12 Wochen Deutschkurs bei uns buchen.

Beitrag teilen